Filmarchiv
  • Paula_S-01.jpg
  • Paula_S-02.jpg
  • Paula_S-03.jpg
  • Paula_S-04.jpg
  • Paula_S-05.jpg
  • Paula_S-06.jpg

PAULA

von Christian Schwochow

123

Paula Modersohn-Becker hat den deutschen Expressionismus wie kaum eine andere Künstlerin geprägt. Regisseur Christian Schwochow bringt nun die faszinierende Geschichte dieser radikal modernen Frau auf die Leinwand.

 

Paula Modersohn-Becker gehört zu den ersten eigenständigen Malerinnen der frühen Moderne. Schon als junge Frau ist sie fest dazu entschlossen, eine grosse Malerin zu werden. Unbeirrt verfolgt Paula ihren Traum und zieht dazu in die Künstlerkolonie nach Worpswede, wo sie unter anderem die Bildhauerin Carla Westhoff, den Dichter Rainer Maria Rilke und auch den schon älteren Otto Modersohn kennenlernt. Aber auch in der Künstlerkolonie erfährt Paula keine wirkliche Anerkennung... Und so bricht sie erneut aus und zieht nach Paris, in die Stadt der Liebe und der Kunst.

Der Film bringt das intensive Leben einer Frau auf die Leinwand, die stets ihrer inneren Berufung folgte.

 

 

„Ein ungewöhnlicher Film über eine ungewöhnliche Künstlerin.“ (SRF)

 

„Der Film ist romantisch, ohne zu romantisieren. Er ist dramatisch ohne Drama, er bringt Szene für Szene mit Lust, Zuversicht und einem selbstironischen Lächeln.“ (Sennhausers Filmblog)

Regie:
Christian Schwochow
Schauspieler:
Carla Juri, Stanley Weber, Albrecht Schuch, Joel Basman
Jahr:
2106
Land:
Deutschland
Dauer:
124'
Alter:
12 (14) J.
Sprache:
D/-
Suisa-Nr:
1011400
Verleih:
Filmcoopi
IMDB:
http://www.imdb.com/title/tt5029668/?ref_=fn_al_tt_1