Filmarchiv
  • Tiger_Girl_S-01.jpg
  • Tiger_Girl_S-02.jpg
  • Tiger_Girl_S-03.jpg
  • Tiger_Girl_S-04.jpg
  • Tiger_Girl_S-05.jpg
  • Tiger_Girl_S-06.jpg
  • Tiger_Girl_S-07.jpg

TIGER GIRL

von Jakob Lass

27

Geht es anfangs noch darum, aufdringliche Männer in Schach zu halten, werden Uniformen und Fäuste von den beiden jungen Frauen bald für ganz andere Zwecke genutzt. Jakob Lass erzählt mit stilisierten Kampfszenen und viel Tempo wie Werte ins Wanken kommen.

 

 

Bei der Polizei ist sie durchgefallen, deswegen macht Maggie jetzt eine Ausbildung beim Sicherheitsdienst. Eines abends trifft sie einen aufdringlichen ehemaligen Kollegen, der ein Taxi ruft, um sie mit nach Hause zu nehmen. Die Fahrerin des Taxis ist Tiger: kurze braune Haare, tough, Kämpferin. Als Tiger klar wird, dass die Situation nicht einvernehmlich ist, lässt sie den aufdringlichen Begleiter auf der Strasse stehen. Es ist nicht das letzte Mal, dass Tiger als Maggies Retterin einspringt. Tiger wohnt gemeinsam mit zwei Männern auf einem Dachboden, sie weiss, wie man mit einem Baseballschläger umgeht, sie klaut sich beim Sicherheitsdienst eine Uniform und lenkt das Leben von Maggie radikal in andere Bahnen.



 

Jakob Lass, gefeiert für sein Debüt LOVE STEAK drehte nach den Regeln seines eigenen Fogma-Manifests, das auf Improvisation aufbaut. TIGER GIRL ist eine explosive Mischung aus dokumentarischem Stil, schnellen Schnitten, ästhetisierten Kampfszenen und unglaublich viel Tempo. - Die Zürcherin Ella Rumpf als Tiger ist schlicht eine Wucht, an der es kein Vorbeikommen gibt: "Die Schweiz hat einen neuen Star: Ella Rumpf!" (Tages-Anzeiger)

 

 

"Nach LOVE STEAKS ein weiterer ganz starker Film von Jakob Lass: wild, dynamisch, emotional! Das ist (hoffentlich) die Zukunft des deutschen Kinos!" (Filmstarts.de)

 

"Jakob Lass und seine Mitstreite entwickeln so etwas wie Bergmans PERSONA mit der Sprengkraft von Punk, einem FIGHT CLUB aus dem Hier und Jetzt von Berlin, oder 'Martial Arthouse'." (Blickpunkt:Film)


"TIGER GIRL ist wie eine mit Adrenalin gedopte Kreuzung zwischen Celine Sciammas BANDE DE FILLES und Ridley Scotts THELMA AND LOUISE." (Screen International)

 
"Diese gewiefte Art von Kickass-Feminismus sorgt unbestritten für einen sehr kurzweiligen Ausflug in eine schrille Parallelwelt." (Screen International)

Regie:
Jakob Lass
Schauspieler:
Ella Rumpf, Maria Drăguș, Enno Trebs, Franz Rogowski, Ulrik Bruchholz, Lana Cooper, Dennis Kamitz, Kristin Suckow
Jahr:
2017
Land:
Deutschland
Dauer:
91'
Alter:
16 (16) J.
Sprache:
D
Suisa-Nr:
1011777
Verleih:
Pathé Films AG