Spielzeiten

Sie können bis 30 Minuten vor der Vorführung reservieren.

Danach bedienen wir Sie gerne an der Abendkasse oder telefonisch unter 061 272 87 81.

  • Tehran_Taboo_S-01.jpg
  • Tehran_Taboo_S-02.jpg
  • Tehran_Taboo_S-03.jpg
  • Tehran_Taboo_S-04.jpg

TEHRAN TABOO

von Ali Soozandeh

15

TEHRAN TABOO zeigt, wie aus Restriktionen Doppelmoral wird. Das Umgehen von Verboten wird zum Alltagssport und der Tabubruch zur individuellen Selbstverwirklichung.​ 

 

 

Der mittels Rotoskopie und Motion Capture entstandene Animationsfilm erzählt in mehreren Episoden aufwühlend und realistisch vom Leben junger Menschen in Teheran, deren Schicksale bei ihrer verzweifelten Suche nach Freiheit und Glück aufeinanderprallen. Dabei liefert der Ensemble-Film einen kompromisslosen, bislang noch nie gesehenen Einblick in den Alltag des heutigen Iran.

 

Der Film folgt den Spuren dieser jungen Leute, die mit dem Mut der Verzweiflung ein bisschen Glück suchen und verwebt ihre Geschichten zum Porträt einer Metropole, in der, nebst den religiösen Regeln und Werten des Irans, eine Parallelwelt existiert, die von «Sex, Drugs und – ein wenig – Rock'n'Roll» beherrscht wird.

 

"Der Animationsfilm zeigt auf glaubwürdige Weise die Doppelmoral einer Gesellschaft, die ihre religiösen Normen nur noch oberflächlich aufrecht hält." (ZDF)

 

 

Regie:
Ali Soozandeh
Schauspieler:
Arash Marandi, Alireza Bayram, Zahra Amir Ebrahimi
Jahr:
2016
Land:
Österreich
Dauer:
96'
Alter:
16 (16) J.
Sprache:
Farsi/d/f
Suisa-Nr:
1012150
Verleih:
Praesens Film