Filmarchiv
  • Fehlende_Lunge_S-01.jpg
  • Fehlende_Lunge_S-01.jpg

DIE FEHLENDE LUNGE

von Aline Langenegger

13

Ein Dokumentarfilm über Verlust und zu wenig Organe. Vier junge Menschen erzählen vom Tod ihrer Geschwister, da diese von der Organknappheit betroffen waren und vom eigenen Weg zurück ins Leben.

 

 

Der Film DIE FEHLENDE LUNGE lebt von der Erzählung und des Schicksals der Regisseurin und ihrem Austausch mit anderen Betroffenen. Vier Jahre nach dem Tod ihrer Schwester Kerstin begegnet sie Menschen, die das gleiche erlebt haben: Ihre Geschwister sind alle im jungen Alter an Cystischer Fibrose gestorben.

Gemeinsam erzählen die Protagonisten vom Schmerz des Verlustes, von ihrem Weg zurück ins Leben, von den Geschwistern, wie sie mit der Krankheit gelebt haben und wie sie vom Mangel an Organspenden betroffen waren. Die Schweiz nimmt bei der Anzahl Organentnahmen bei verstorbenen Personen im europäischen Vergleich einen der hinteren Ränge ein.

 

 

Regie:
Aline Langenegger
Schauspieler:
Dokumentarfilm
Land:
CH/D
Dauer:
57'
Alter:
14 J.
Sprache:
Dialekt
Suisa-Nr:
BAL3134