Koproduktionen mit kult.kino sind eine Zusammenarbeit, die immer neue Perspektiven und Einblicke ermöglicht, indem sie die Kompetenzen verschiedener Bereiche vereint.
Spielzeiten

Sie können bis 30 Minuten vor der Vorführung reservieren.

Danach bedienen wir Sie gerne an der Abendkasse oder telefonisch unter 061 272 87 81.

  • Drei_Von_Sinnen_S-01.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-02.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-03.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-04.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-05.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-06.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-07.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-01.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-02.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-03.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-04.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-05.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-06.jpg
  • Drei_Von_Sinnen_S-07.jpg

DREI VON SINNEN

von Kerim Kortel

 

„Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist!“ (Victor Hugo)

 

 „Auf einmal war das Bild der drei Affen im Raum, nichts sehen, nichts hören, nicht sprechen und da hatten wir die Idee für unseren Film“, erzählt Bart, einer der drei Visionäre. Drei Männer – Bart, Jakob und David  – wagten ein extremes Selbstexperiment. Sie reisten drei Wochen zu Fuß, per Anhalter und mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Bodensee zum Atlantik. Dabei verzichteten sie jeweils eine Woche auf etwas für sie Selbstverständliches: auf ihre Stimme, ihre Augen und ihre Ohren. Jeder ließ sich einen individuellen Gehörschutz erstellen, der Tag und Nacht im Ohr blieb. Um die Augen komplett abzudunkeln verwendeten sie lichtundurchlässige Augenpflaster, die ebenfalls Tag und Nacht aufgeklebt waren.

Verschiedene Fragen motivierten die drei jungen Männer die außergewöhnliche Reise zu unternehmen: Wie wird sich das Experiment auf die eigene Psyche auswirken und wird es physische Auswirkungen haben? Was muss eine Freundschaft aushalten, in der man voneinander abhängig ist, in der man sich „blind“ vertrauen muss? Eine Selbststudie mit dem Ziel, einen sensibleren Umgang mit der eigenen, aber auch ein Verständnis für Menschen mit eingeschränkter Wahrnehmung zu entwickeln.  Es wurde eine Reise, die nicht nur vom Bodensee zum Atlantik führte, sondern auch zu sich selbst und zueinander. Sie lernten nicht nur sich, sondern auch die und besonders ihre Gesellschaft, wie auch ihre Umgebung, neu kennen.

 

Die Erlebnisse dieser Reise möchten sie jetzt teilen. In einem eindrucksvollen Dokumentarfilm kann man ihre persönlichen Erfahrungen, die abenteuerliche und unterhaltsame Reise erleben. Ab dem 21. November läuft der Film in verschiedenen Kinos rund um den Bodensee, danach soll er deutschlandweit in die Kinos kommen.

Regie:
Kerim Kortel
Schauspieler:
Dokumentation
Jahr:
2016
Land:
Deutschland
Dauer:
99'
Alter:
0 (k.A.) J.
Sprache:
D
Suisa-Nr:
BAL3247
Verleih:
Producer

EINMALIGE VERANSTALTUNG

MI 01.03.
18:30 TICKET kult.kino camera