Turandot: Hero
Archiv

Turandot

Nikolaus Lehnhoff

Turandot: Poster
Dauer: 175'
Sprache: I/d
Regie: Nikolaus Lehnhoff
Schauspieler: Dirigent: Riccardo Chailly | Komponist: Giacomo Puccini | Mit: Nina Stemme, Giorgio Mereghi, Alexander Tsymbalyuk, Maria Agresta u.a.
Jahr: 2015   Land: Italien
Suisa-Nr: 1015824   Verleih: Rising Alternative
Puccini starb, bevor er Turandot vervollständigen konnte, und hinterliess für das Ende etwa 30 Skizzen und eine Notiz, die auf eine geplante dramatische Verschiebung in die Bereiche der Liebe mit den Worten „und jetzt Tristan“ hinwies.
Diese neue Scala Turandot war das erste Mal, dass die Oper in Mailand aufgeführt wurde. Das Finale wurde von Luciano Berio entworfen und ersetzte Alfanos traditionelles Ende. Berio selbst arbeitete eng mit dem Regisseur Nikolaus Lehnhoff und dem Musikdirektor der Scala, Riccardo Chailly, an dieser Produktion zusammen. "Das Berio hat 23 von Puccinis Skizzen in sein eigenes Material aufgenommen und war eine Offenbarung." (Bachtrack)
„Eine Besonderheit der Inszenierung von Lehnhoff ist sicherlich der Umgang mit dem Ministertrio. Ping, Pong und Pang sind kein bloßes Accessoire des Stücks […] Lehnhoff stellt sich die Minister auf halbem Weg zwischen Clowns aus einem Zirkus und Charakteren aus einem DreamWorks-Animationsfilm vor […], was der tragikomischen Mischung dieses Stücks durchaus angemessen ist. (Opera Online).
Die Aufführung hat erhabene figurative Eleganz, ist in ihren Bewegungen und Kostümen gut gestaltet und stilisiert und mit leuchtenden Rottönen und majestätischen Purpurfluten überflutet. Nina Stemme übernimmt die Titelrolle mit ihrer „kraftvollen, üppigen Stimme“ und „lodernden hohen Tönen“ (New York Times).
Turandot: Scene Image 1
Turandot: Scene Image 2
Turandot: Scene Image 3
Turandot: Scene Image 4
Turandot: Scene Image 5