Aida - Teatro Real, Madrid: Hero
Archiv

Aida - Teatro Real, Madrid

Hugo de Ana

Aida - Teatro Real, Madrid: Poster
Dauer: 155'
Sprache: I/d
Regie: Hugo de Ana
Schauspieler: Soloman Howard | Violeta Urmana | Liudmyla Monastyrska | Gregory Kunde | Roberto Tagliavini | George Gagnidze | Sandra Pastrana | Fabián Lara
Jahr: 14   Land: I
Suisa-Nr: 5000283   Verleih: Rising Alternative
Im Zenit seines Weltruhms stehend, schrieb Verdi seine drittletzte Oper im Auftrag des ägyptischen Vizekönigs Ismael Pascha. Dieser hatte zunächst vergeblich um den italienischen Komponisten geworben – Verdi hatte keine Lust, eine Hymne zur Eröffnung des Suezkanals zu komponieren. Er interessierte sich erst für den ägyptischen Auftraggeber, als er ein Manuskript mit dem Rohentwurf des Aida-Stoffes in Händen hielt, das der berühmte Ägyptologe Auguste Mariette verfasst hatte. Verdi fing Feuer für ein Sujet, das vom Scheitern junger Menschen an einer gesellschaftlichen Ordnung handelt, die in ihren Machtstrukturen festgefahren und in ihren staatsreligiösen Ritualen erstarrt ist. Aida erzählt eine unmögliche Liebesgeschichte in Zeiten des Krieges zwischen der versklavten äthiopischen Königstochter Aida, dem ägyptischen Feldherrn Radamès und der Pharaonentochter Amneris. Sie endet tödlich: Aida und Radamès werden lebendig begraben.
Aida - Teatro Real, Madrid: Scene Image 1
Aida - Teatro Real, Madrid: Scene Image 2
Aida - Teatro Real, Madrid: Scene Image 3