Die Geschichte vom kleinen Muck: Hero

Die Geschichte vom kleinen Muck

Von Wolfgang Staudte

Die Geschichte vom kleinen Muck: Poster
Alterskategorie: 6 (6)
Dauer: 100'
Sprache: D
kult.kino atelier
MORGEN
14:00
So 16. Dez.
14:00
Regie: Wolfgang Staudte
Jahr: 1953   Land: Deutschland
Suisa-Nr: BAL3669   Verleih: DEFA Stiftung
Die Rahmenhandlung des Films beginnt in einer Töpferwerkstatt in einer orientalischen Stadt, in der der altgewordene, kleinwüchsige und bucklige Muck als Töpfergeselle arbeitet. Nicht gern geht der freudlose Muck auf die Straße, da er wegen seines Aussehens vor allem von den Kindern stets verspottet wird. An diesem Tage macht er sich dennoch mit zwei Krügen auf den Weg zum Imam. Dabei wird er von Mustafa entdeckt und von ihm gemeinsam mit anderen Kindern durch die Stadt gejagt. Die Kinder verspotten ihn dabei als „kleinen, bösen Mann“. Es gelingt Muck, die ihm nachlaufenden Kinder in die inzwischen menschenleere Töpferwerkstatt zu locken. Gemeinsam mit ihnen schließt Muck sich dort ein und klettert auf ein hohes Regal voller Tonkrüge. Mustafa klettert ihm nach und zerstört dabei die unteren Fächer mitsamt den Krügen. Vor Schreck wollen die Kinder nun fliehen, bemerken jedoch, dass die Tür verschlossen ist. Sie fordern von Muck den Schlüssel, doch dieser will sie erst gehen lassen, wenn sie sich seine eigene Geschichte, die Geschichte vom „bösen Mann“ angehört haben. Er will solange erzählen, bis die Uhr in der Werkstatt abgelaufen ist.